Categories: Jugend
      Date: 15. September 2011
     Title: Jugend macht Schule

In Schulen einen kleinen Einblick in die Erste-Hilfe zu geben macht uns immer besonderen Spaß, weil wir sehen, dass die Kinder Freude dabei haben. Was wir allerdings nicht wussten: In der Volks- und Hauptschule Wilhelmsburg sind wahre Talente dabei!



Heute besuchten unsere Jugendbetreuer Lena, Sarah, Christoph, Helmut, Markus und Tobias die dritten und vierten Klassen der Volksschule Wilhelmsburg, sowie die ersten und zweiten Klassen der Hauptschule. Bepackt mit Reanimationspuppe, Verbandsmaterial, viel Holz und guter Laune ging es am Morgen los. Aufgeteilt in 3 Stationen  zeigten wir den Kindern die Geräte im Rettungsauto, was bei kleinen Verletzungen zu machen ist und wie die Wiederbelebung funktioniert.

Um die Anzahl der Knochen im menschlichen Körper zu veranschaulichen haben wir kleine Holzstücke vorbereitet. Die Kinder mussten zuerst schätzen, bevor wir ihnen die Lösung verraten haben. Wenn man dann 214 Hölzer am Boden liegen sieht wurde schnell klar: das sind ja total viele!

Außerdem durfte sich jeder ein Mal an unserer Reanimationspuppe versuchen. Dabei klärten wir, wo der richtige Druckpunkt liegt, wie tief man drücken sollte, und warum es wichtig ist, dass wir dort überhaupt drücken.

Doch auch ein lehrreicher Tag hat sein Ende, und nach fünf Klassen waren es vor allem wir Betreuer, denen die Energie langsam ausgegangen ist. Trotzdem freuen wir uns schon jetzt auf den nächsten Besuch in den Schulen!

bildtitel_1: Christoph Seeböck, Lena Walchshofer und Sarah Pils.